Kategorie: Aktuell

Wir sind sehr traurig


Nach schwerer Krankheit ist Robert Jarowoy am 21. September 2020 am späten Abend verstorben.
Robert war Mitbegründer des Altonaer Manifests, ein Netzwerk vieler Altonaer Initiativen. Er war auch maßgeblich an Initiativen beteiligt, die aus dem Manifest entstanden sind, wie z.B.: „Spritzenplatz bleibt – unser Platz an der Sonne“ und „Bürgerwillen verbindlich machen“, beides gewonnene Bürgerentscheide, die aber letztlich, wie so viele Bürgerentscheide, vom Hamburger Senat (teilweise auch schon vom Bezirk) „in die Tonne getreten wurden“, wie Robert es genannt hätte.… mehr

Petition: Sternbrücke erhalten

Initiative Sternbrücke:
Die denkmalgeschützte Sternbrücke in Hamburg-Altona ist ein kulturell und städtebaulich bedeutender Ort, der weit über den Stadtteil hinaus bekannt ist. Trotzdem soll sie einer Monsterbrücke weichen (108 m lang, 24 m breit, 26 m hoch) – für noch mehr Verkehr, weniger Klimaschutz und ohne Rücksicht auf Stadtbild und Anwohnende.… mehr

Hamburg kauft Stadion-Grundstück zurück

19. 9. 2020, Taz /Nors/Hamburg, Jan Kalhlcke
Für 23,5 Millionen Euro kauft Hamburg vom HSV – ja was eigentlich? Das Stadion ja nicht, sondern nur den Grund unten drunter und außen rum. Klingt viel, entspreche aber dem Verkehrswert, sagt Finanzsenator Andreas Dressel (SPD).mehr

„Paulihaus“: Kein Geschäft für Hamburg?

16.09.2020 16:58 Uhr – Hamburg Journal
„Gegen ein geplantes sechsstöckige Bürohaus an der Budapester Straße im Hamburger Stadtteil St. Pauli gibt es bereits seit längerer Zeit Widerstand im Quartier. Nun kam heraus: Das sogenannte Paulihaus könnte sich für die Stadt Hamburg zu einem Minus-Geschäft entwickeln.mehr

Pläne fürs Quartier am Diebsteich präsentiert

11.09.2020 ∙ Hamburg Journal ∙ NDR Hamburg
„Obgleich die Proteste gegen den Fernbahnhof am Diebsteich andauern, hat die Stadt Hamburg nun ihre Vision des Viertels vorgestellt. Geplant ist unter anderem eine neue Musikhalle.“
zum Bericht

mehr

Diebsteich El Dorado

13.09.2020 Pressemitteilung zur „Bürgerbeteiligungsveranstaltung am Diebsteich am 11.9.2020

Mit viel Politprominenz (Senatoren Stapelfeld und Dressel, Oberbaudirektor, Bezirksamtsleitung, diverse Staatsräte) wurde am Freitag, den 11.9.2020, der Abschluss des Bürgerbeteiligungsverfahrens für das Diebsteichquartier gefeiert.

Dabei kamen interessante Informationen zu Tage:

  1. Die geplante Mehrzweckmusikhalle wird nicht wie ursprünglich vorgesehen von einem Privatinvestor errichtet, sondern von der Stadt, d.h.
mehr

Bahn will 50 Bäume fällen – Anwohner wütend

07.09.20, 12:57 Uhr, Mopo online, Sandra Schäfer
Altona-NordMindestens 50 teils große alte Bäume müssen für den Umzug des Altonaer Fernbahnhofs am Diebsteich gefällt werden. Aus Protest haben die Gegner der Verlegung jetzt Bäume mit Plakaten gekennzeichnet, die am S-Bahnhof Diebsteich verschwinden würden.mehr

Bahrio 68 braucht Unterstützung

Initiative Bahrio 68
Liebe Solidaritätsgemeinschaft, liebe Unterstützer*innen!
Die Hütte brennt und wir können Eure/Ihre Hilfe gebrauchen!
Bei uns ist es so weit! Seit einigen Tagen läuft die Auslegung zum Bebauungsplan Bahrio68. Aufgrund der Corona-Situation ist eine Online- Eingabe möglich, aber man/frau kann auch persönlich zum Amt gehen, muss sich aber vorher anmelden.… mehr

Autoarmes Ottensen?

30.08.2020 07:33 Uhr – NDR 90,3
„Der Kern des Hamburger Stadtteils Ottensen könnte künftig eine Mischung aus Einbahnstraßen und Fußgängerzone werden. Diesen ersten Vorschlag zum autoarmen Ottensen hat Altonas Bezirksamtsleiterin Stefanie von Berg (Grüne) im Gespräch mit NDR 90,3 geäußert.“
zum Beitrag

„… mehr

Heißhunger auf Flächen

27. August, 2020, Taz Hamburg,
Der Rechtsstreit zwischen dem „Maharaja“ auf St. Pauli und der Stadt Hamburg geht weiter. Die Stadt will, dass eine Investorengruppe neu bauen darf.
Zu Beginn ließ sich die Verhandlung im Großen Plenarsaal noch problemlos verfolgen.
mehr